SEPPO.tv

seppolog

„Wir können!“

Das seppolog ist lediglich Hobby; Geld und Meriten verdiene ich als Typ mit „Was mit Medien“. Als ausgebildeter Videojournalist – die kostengünstige Variante eines Elektronischen-Reporter-Teams – verschlug es mich schnell in die Moderation. Acht Jahre lang – von 2008 bis 2016 – hatte ich die unverhoffte Gelegenheit, mir einen tatsächlichen Kindheitstraum zu erfüllen: Ich konnte meine Fresse in Fernsehkameras halten und journalistisch hochwertige Arbeit leisten. Zu sehen war das beim im Mai 2016 eingestellten Sender NRW.TV in verschiedenen Sendeformaten – von seriös über schlecht bis sehr lustig.

Das ist die Kurzfassung dessen, was Ihr auf meiner Homepage www.seppo.tv über mich erfahren könnt. Neben einer kurzen Lang-Biographie findet Ihr dort einiges an Bewegtbild von mir. Ich würde mich freuen, wenn Ihr einmal vorbeischaut auf meiner Webseite!

seppo_tv_kappie

Hier im seppolog habe ich zwei Artikel verfasst, die wohl deutlich machen, wie sehr ich die Arbeit bei NRW.TV geschätzt habe:

Bunki, Butzi, Christopher, Emy, Natascha, Peter, Sabrina, Simon, Sophie

und

Abschied.

Für die, die nicht weiter klicken wollen, vielleicht dieses Beispiel, mein erster und einziger viraler Hit:

Weitere Videos von mir, stetig aktualisiert, in meinem Youtube-Kanal:

youtubeseppo

11 Kommentare

  1. hier zulande gab es radio 2… war spannend und witzig. ich weiss nicht was aus digger geworden ist. gibbet nicht mehr. jetzt hoere ich dank internet wdr2…. gudrun hoepker liebe ich… sie ist ehrlich und hat witz. dazu eine geschichte. gudrun hatte eine frau im netz die ueber lebensmittel und lagerung gesprochen hat. mir ist beim zuhoeren schon schlecht geworden. am naechsten tag hatte gudrun nur ein stueck kuchen und kein salat. ihre worte… die olle piknikolle hat mir meinen salat versauert. seither hoere ich wdr2. gestern war mal wieder so eine ernaehrungstante zu besuch. ich habe nur mit dem kopf geschuettelt. alles was sie erzaehlt hat, hat bestenfalls dazu gefuehrt niemals wieder zu essen. dann aber hat sie einen tipp gegeben, der mich wirklich aus den schuhen gehaut hat… zahnbuersten sollten man in der spuelmaschine reinigen………………… hallo…… wo lernt man so was????? liebe frau fresslehrein… zahnbuersten kann man nur vier wochen benutzen. danach sind sie hin. in der spuelmaschine werden die borsten denaturiert und sind schaedlich. was soll so ein scheiss. ich sag mal sechs setzen… und das betrifft auch die kartoffeln!!!!!

    Gefällt 1 Person

Deinen Senf dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s