Madleine Manish – Exklusivinterview

marlene-mansih

Madleine Manish, mit bürgerlichem Namen Madleine Antriebsgesteigert, gehört zu den größten TV-Stars, die das deutsche Fernsehen bislang hervorgebracht hat. Kein Format, das sie nicht schon mindestens einmal moderiert hat. Für viele gilt sie als der weibliche Nachfolger, also Nachfolgerin, von Stefan Raab, dem Talent, das sie vergessen macht.

Madleine Manish – das ist Schönheit, das ist Charme, das ist Erotik, das ist purer Sex. Aber eben nicht nur das, denn keine Fernsehfrau steht so sehr für Talent, für Intelligenz und für Geistesgaben. Wer geglaubt hat, Frauen können sich in der deutschen Medienbranche gegen Schwergewichte wie Seppo nicht durchsetzen, den belehrt Madleine Manish eines Besseren.

„Ich musste mich nie verstellen und nie auf Mann machen. Wenn du es als Frau in diesem Geschäft schaffen willst, dann schaffst du es auch. Wer scheitert, sollte es sich nicht so einfach machen und es auf das Patriarchat schieben.“

Das seppolog traf Madleine Manish anlässlich ihrer ersten Filmrolle in dem B-Movie „Seppo – Der Film“.

Madleine, zunächst einmal herzlichen Dank dafür, dass du dir die Zeit nimmst für unser Gespräch, denn ich darf wohl behaupten, dass derzeit kein TV-Star derart ausgebucht sein dürfte wie du.

Hihi, ja das ist absolut korrekt. Ich habe gut zu tun.

Spielt Neid in dieser Branche eine große Rolle?

Ja. Aber nur unter den Frauen. Natürlich macht es mir meine naturgegebene Schönheit nicht gerade einfacher. Sieh dir meine geschwungene Silhouette an. Wie aus dem Katalog. Du kennst diese Kataloge, aus denen man Frauen bestellt?

Ja. Also nein! Um Gottes Willen!

Oder mein Gesicht! Allein mein Gesicht ist ja das einer Göttin! Klingt unbescheiden, aber ich zitiere nur das, was zuletzt der „Playman“ über mich schrieb.

Für den du dich nun entblätterst hast. Ein Foto hast du mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Es zeigt, wie du sagst, ein Outtake?

Das ist richtig. Ist es nicht irre komisch, dass mein Schuh-Absatz in meinem Slip hängen bleibt?! Am Set haben sich alle gekugelt vor lachen!

Ja, sehr witzig. In der Tat. Was anderes: Ich bin ja nur insofern ein Journalist, als sich jeder so nennen darf, was übrigens erklärt, warum es so viele Möchtegern-Journalisten gibt. Und daher muss ich dich fragen, was ist dran an dem Gerücht, dass du deine Filmrolle in dem Biopic über Seppo, also über mich, wie ich gerade merke, nur deshalb bekommen hast, weil du mit ihm, also mit mir, geschlafen hast. Du merkst, es ist vollkommen unsinnig, diese Frage zu stellen, denn ich müsste die Antwort ja wissen. Deshalb formuliere ich um: Wie war ich?!

Jetzt bringst du dich aber selbst in Verlegenheit. Also ich sage mal so: dass du deinen Spaß hattest, habe ich gehört.

Ja, du warst sensationell.

Habe ich deshalb die Rolle bekommen?

Ja. Hast du. Andere Frage. Ich selber sehe oft Fernseh-Moderatorinnen, sagen wir mal, bei „Taff“, die zumindest für einen anspruchslosen Massengeschmack ganz annehmbar aussehen, vielleicht sogar „fickbar“. Ihr zweites Merkmal ist meist das, dass ihr vermeintlich gutes Aussehen ihr einziges Merkmal ist, das sie für das Fernsehen als Bildmedium qualifiziert. Dann aber machen sie oft den Fehler, den Mund zu öffnen. Bist du da eine Ausnahme?

Ganz und gar nicht. Auch ich moderiere die meisten Sachen wegen meines Aussehens. Talent kann der Grund ja nun wirklich nicht sein und Allgemeinwissen beispielsweise geht mir völlig ab. Brauche ich aber auch nicht wegen der Nacktfotos von mir. 

Findest du das nicht den Frauen ungerecht gegenüber, die was im Kopf haben und geradeaus sprechen können?

Total. Bei meinen Bewerbungsgesprächen vor einigen Jahren habe ich mir das Geradeaussprechen verkniffen. Viele Männer werden misstrauisch, wenn du intelligent herüberkommst, fühlen sich möglicherweise bedroht.

Wie findest du die N24-Wetterfee, die neuerdings immer vor so einem Tümpel stehend „moderiert“, die mit den aufgespritzten Lippen?

Die blonde oder die brünette?

Findest du unser Gespräch sexistisch, weil es nur um Frauen geht?

Wir können ja noch über die Männer in der Branche sprechen.

Ne, keine Lust. Aber ich will nicht verhehlen, dass dort auch der ein oder andere Härtefall aus unerfindlichen Gründen vor einer Kamera steht.

Wie kommt es eigentlich, dass du nicht mehr vor einer Kamera stehst?

Ach, da kam eines zum anderen. Der Sender damals hatte im Grunde sein komplettes Jahresbudget in meine Gage investiert und sich damit völlig verhoben.

Oder liegt es daran, dass du dich völlig überschätzt?

Das kann natürlich auch sein. Ich warne aber vor Selbstunterschätzung.

Seppo, hast du schon einmal überlegt, etwas an dir machen zu lassen?

Seh‘ ich scheiße aus, oder was?!

Naja, also auch als Mann muss man ja fürs Fernsehen gut aussehen! Wie wäre es mit Po-Implantaten?

Was?! Geht’s noch?! Die sollen sehr gefährlich sein! Und ich finde, bei mir geht’s auch ohne!

Oder deine Frisur, Seppo. Das soll eine Frisur sein?! So einen Scheitel trug man in Nazi-Deutschland!

Ja sachma hackt’s?! Ich hab nicht unbedingt viele Haare, aus denen man eine Trendfrisur machen könnte!

Haar-Transplantation ist das Stichwort, Seppo! Mit den Spinnweben da auf deinem Kopf kommst du nicht mehr vor die Kamera!

Vielleicht will ich ja nur Social-Media-Manager werden! Wer sagt denn, dass ich vor die Kamera will?!

Du filmst dich beim Kacken!

Was?! Das ist aber nun wirklich ein ganz mieses Gerücht!

Doch, das nanntest du damals „WC-Geschichten“!

Madleine, das war … da saß ich nur pro forma auf der Toilette. Darum geht es doch jetzt auch gar nicht. Lass‘ uns über deinen neuen Film sprechen!

Und du bist zu alt. Wie alt bist du?

38 oder 39.

Zu alt. Du hast Falten. Ultra-HD kommt. Diese Falten kannst du für SD noch wegschminken, aber gegen 4K hast du keine Chance! Wenn du mit 16 nicht im Fernsehgeschäft Fuß gefasst hast, wird das nichts.

Jörg Draeger ist 70 und geht jetzt zu Tele 5!

Ja. Mit Harry Wijnvoord und Björn-Hergen Schimpf. Und Karl Dall. Merkste was? Alle sehr alt. Im Fernsehen musst du als Mann entweder sehr jung oder sehr alt sein. Für die dazwischen liegenden Jahre brauchst du einen Job. Als Frau ist es ähnlich. Mit neun Jahren gehst du zu „Germany’s next Topmodel“ und mit 90 bist du die Grande Dame des deutschen Fernsehens. Dazwischen Dschungelcamp.

Sieht für uns beide nicht so gut aus, oder? Wir sollten mal in unserer Verzweifelung ein Web-Format starten!

Vergiss das. Ich habe deinen Youtube-Channel gesehen.

Madleine, jetzt ist uns die Zeit davon gerannt. Ich bedanke mich für dieses erquickende Gespräch und drücke die Daumen für deinen neuen Philm!


Rund einhundert weitere Geschichten zum Hören bei Soundcloud und iTunes!


seppo_medien_klein_haare

20 Kommentare

  1. Also, wenn sie jetzt noch in die Werbung geht, braucht sie sich finanziell keine Sorgen mehr zu machen.
    Seppo undercover im Möbelhaus, dass auch Kleidung vertreibt …
    Nur die Stimme gilt es zu schonen. Salbeibonbons würde ich gleich in der Vorteilsgroßpackung ordern.

    Gefällt 1 Person

  2. Mich regen solche Bilder auch auf. Liegt ja auf der Hand warum! *nachdenken, Seppo!*

    Darum gehe ich auch an sowas eher vorbei, aber das macht ja nichts, ich bin ja auch alt und irgendwann verschwindet man dann im Nirgendwo, daher ist frau dann irgendwann auf sowas allergisch. War ich aber immer schon, egal wie alt ich war. Naja, so ab 15. Na gut. Aber das Titelbild des Testikels ist schändlich. Trotzdem. Und ich bin KEINE Feministin, nur so inside, outside muss das ja keiner wissen. I-P
    Lediglich das Bild hat mich abgehalten, zu lesen, ODER zu hören. Diesmal. Und das bleibt wohl so.

    Gefällt 1 Person

    • weil eine frau sich nackt zeigt? das ist zunächst mal kein grund zum aufregen. übrigens gibt es solche bilder auch von männern, es obliegt jedem, sich auch solche anzusehen. davon abgesehen erlaubst du dir ein urteil, sagst aber gleichzeitig, den text nicht gelesen zu haben (was ich nicht einmal glaube) und kannst damit ja nicht sicher sein, ob ich im text das bild nicht verurteile. mich erstaunt immer wiedeer die aufregung, die auf knopfdruck kommt, obwohl der text doch eindeutig nicht ernst gemeint sein kann!

      Gefällt mir

      • Ja, ich weiß, dass alles bei Dir hier Satire ist, das habe ich schon verstanden… Es ist nur, dass… ach, ich bin nur neidisch um ehrlich zu sein. Und gebranntes Kind, bzw, hm… aber das würde hier einfach zu weit führen. Ich meinte das ja nicht beleidigend, ich weiß schon Du ziehst alles was Du in Deine Finger kriegst durch den Kakao, was auch völlig in Ordnung ist und ja zu unserer Erheiterung beiträgt, was schön ist.
        Nur – bin ich halt stutenbissig, da bin ich wie ich bin und da kann ich auch solche Bilder kaum vertragen, ist nur mal frech angemerkt gewesen. (Mein Urteil bezog sich auf die Kommentarecke.)

        Weil ich schon viel hab ertragen müssen von den „Männern“, die alle nur „Models“ respektieren/haben wollten, wohlwissend dass ich keines bin. Da bin ich einfach schrecklich zickig, ist wie ein Test, und siehe da, er hat angeschlagen. 😉
        Und Männer nackt? Nee… sieht man doch kaum. Es sei denn, sie sind auf der anderen Seite vielleicht. Und so. Aber nee… leider sieht man das höchstens in einem bestimmten Zusammenhang, und da kommt dann wieder meine Stutenbissigkeit ins Spiel. Kompliziert, ich weiß… 😀
        Und nein, ich habe den Text wirklich nicht gelesen, ich habe aber auch viel um die Ohren und habe gerade ein ganz bestimmtes Thema dem ich mich widme, (Goth), daher, ich hätte höchstens reingehört, ich glaube, ja, das hab ich auch versucht, aber dann hab ich abgebrochen irgendwo. 😦

        Gefällt 1 Person

Deinen Senf dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s